Frauchen war wieder einmal fleissig – Teil 2

Inzwischen ist das Material angekommen (danke, buttinette!), und daher sitzt Frauchen schon wieder den ganzen Tag an der Nähmaschine. „Bei dem Wetter kann man sowieso sonst nix machen.“ meint sie.

Dieses Mal wird es eine Wendedecke für die Kudde werden. Also Vorder- und Rückseite mit Muster, schön gefüttert, damit es weich ist.

Vorderseite ist jetzt fertig, für die Rückseite ist nicht ausreichend Volumenvlies da, das muss Frauchen morgen besorgen. Aber die Grundarbeit (Muster überlegen, zuschneiden und zusammennähen) ist fertig.

FullSizeRender 3

011ad35fc71e439896f5dc9cffec5c9624c7689193

Hier fehlt das Vlies, das Quilting und die Versäuberung mit Schrägband.

Das Projekt Wendedecke klappte leider nicht, da die Nähmaschine die Stoffmassen nicht packte. Also wurden zwei Decken draus.

01a75f3135eef56ef9828c8e016b14f8040cafaef501df20c8fafcaa320de8a52d2b45c88e1c5fdc88fd_00001

Tja, und dann waren da wieder vorgeschnittene Teile übrig. Also hin- und herüberlegt und ausprobiert. Und festgestellt, dass es noch für eine kleine Decke reichen sollte…

Unbenannt

Das sieht bestimmt klasse aus, wenn das gefüttert und gequiltet ist. Allerdings ist diese Decke nicht besonders groß (Reste halt), ich glaube, die paßt gerade mal so in eine unserer Transportboxen. Egal, wir finden sicherlich etwas, wo man sie verwenden kann.

Ich bin jedenfalls ganz stolz, dass wir jetzt so schicke Sachen haben.