02.07.2013

Auauauauau – war das aufregend gestern! Ich bin noch ganz erschöpft davon!

Wir waren gestern das erste Mal im Hundeschwimmen. Frauchen kam nämlich auf die doofe Idee, uns die Scheu vor dem Wasser zu nehmen und uns Schwimmen üben zu lassen. Und weil das im Freien hier so schlecht möglich ist – ohne Auto kommt man kaum an ein Gewässer, wo auch Hund ins Wasser darf – sind wir also gestern nachmittag zu einer Tante in Edingen gefahren.

Die Adresse hatte Frauchen von einer Bekannten aus dem Internet, die mit ihrem Hund dort Schwimmtherapie macht. Weil der nämlich ein Auabein hat und operiert wurde. Jedenfalls hat 2bein „natürlich“ gleich mal die Internetseite aufgerufen und dann einen Termin für uns ausgemacht.

Als erstes wurden wir beide ganz nackisch gemacht: Halsband aus und auch unser Zeckenband ab. Frauchen hat auch die Kleider ausgezogen bis auf den Badeanzug. Dann wurden wir wieder angezogen mit gaaaaaanz komischen Geschirren. Die gingen ganz über den Rücken und waren schon nass! Bäähh. Fand ich gar nicht toll.

Schwimmen

Aber dann durften wir uns in aller Ruhe umsehen und ich gewöhnte mich an das Teil auf dem Buckel.

SchwimmenDann hat mich die fremde Tante hochgehoben und ist mit mir auf dem Arm in den komischen großen Behälter gestiegen. Und der war voll mit Wasser!!!! Das fand ich sehr suspekt und hab mich ganz arg an die Tante angekuschelt, damit die mich ja gut festhält. Und was soll ich sagen: da nimmt die mich doch glatt und hält mich ins Wasser! Also das war erstmal ganz schrecklich!  Also hab ich versucht, ganz schnell raus aus dem Behälter zu kommen. Und bin losgeschwommen. Die Tante hat mich sicherheitshalber noch etwas festgehalten und mir die Richtung gezeigt. Frauchen hat sich gefreut und mich ganz dolle gelobt, als ich bei ihr war. Sie meinte, das sei doch toooollll! Tja, sie hat gut reden, sie stand ja auf dem Trockenen!

Das Ganze musste ich dann mehrere Male über mich ergehen lassen, aber schließlich durfte ich doch aus dem Bottich raus. Und dieses komische Geschirr ausziehen. Und als Rache hab ich mich dann direkt neben Frauchen ganz ganz feste geschüttelt, dass die Tropfen ihr nur so um die Ohren geflogen sind.

HP-Schwimmen3Dann war der Socke dran. Den hat die Tante auch genommen und mit ins Nass genommen. Er hat gemeint, wenn er sich nicht bewegt, dann merkt die Tante gar nicht, dass er da ist.

Tja, Pech gehabt. Auch er musste schwimmen! Und er hat sich viel dümmer angestellt als ich. Er hat nämlich immer versucht, wie beim Laufen die Bewegung aus den Vorderbeinen zu machen. Und damit ist er immer mit den Pfoten über das Wasser gekommen und hat gespritzt.

HP-Schwimmen4Hihi, das sah vielleicht aus. Also ich hab das besser gemacht! Ehrlich!

Und weil dem Socke durch das Geplatsche Wasser in die Ohren kam, bekam er noch einen zusätzlichen Ring um die Hals, damit das nicht mehr passiert. Also untergehen war jetzt wirklich nicht mehr. Und Socke hat das auch kapiert. Als die Tante ihn nämlich losließ, damit er ans Ufer schwimmen sollte – ließ er sich einfach erstmal treiben.

SchwimmenDeswegen sieht das auf dem Foto auch so „professionell“ aus! Aber als er dann wieder lospaddelte, spritze es wieder. Aber durch die Halskrause weniger als vorher.

Und dann hatten wir es überstanden. Frauchen rubbelte uns noch grob trocken und zog sich an.

Zwischenzeitlich traf der nächste Schwimmhund ein: eine kleine Zwergspitzdame mit 2 Frauen. Die war wirklich sehr nett (wenn auch etwas zu wenig Taille für ihre Größe) und wir hatten ein paar Minuten lang viel Spaß miteinander. Dann musste sie auch in dieses Becken.

Und der hat das Spaß gemacht! Die hat gar nicht gespritzt, sondern ist immer ihrem Frauchen hinterhergeschwommen! *staun*.

Auf dem Heimweg hat Frauchen festgestellt, dass ich jetzt nen richtigen Puschelpopo habe mit kleinen Wellen auf dem Rücken. Findet sie „süß“.

HP-Schwimmen6

Nächste Woche gehen wir wieder hin. Aber dann muss Frauchen den Fotoapparat zuhause lassen und mit zu uns ins Becken kommen *basta*.

Irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob ich mich darauf freuen soll oder mich fürchten…

 

HP-Muecke-Gruss